Anonim

LegoMarvel.UniverseinPeril Lego Marvel Super Heroes: Universe in Peril (nur für Handhelds) von Warner Bros. Interactive Entertainment und TT Games bietet viele der gleichen Funktionen wie sein Konsolengeschwister Lego Marvel Super Heroes. Wieder einmal klettern die Spieler in die Felle und Kostüme vieler berühmter Charaktere, darunter Iron Man, Captain America und Spider-Man, von denen jeder seine eigenen Fähigkeiten besitzt, z. B. kann Iron Man Laserstrahlen abfeuern und fliegen. Spider-Man kann aus Bahnen schießen und schwingen.

Dann gibt es den Hulk, der im Vergleich zu den Lego-Avataren, die vor ihm erschienen, enorm ist und mit Leichtigkeit Fahrzeuge und alle möglichen Gegenstände im Spiel herumwerfen kann.

Die Konsolenversion hatte mehr das Gefühl einer offenen Welt und ließ die Spieler herumlaufen und an Nebenmissionen teilnehmen. Im Vergleich dazu wirkt Universe in Peril unkomplizierter, was nicht heißt, dass es keinen Spaß macht: Tatsächlich ist seine direkte Herangehensweise perfekt für Spieler geeignet, die mit Doctor Octopus in einen Nahkampf eintauchen möchten. Auch die Nintendo 3DS-Version macht sich die Besonderheiten der Hardware zunutze: Um beispielsweise Spider-Man auf seinen Bahnen herumzuschwingen, bewegt man sich einfach auf dem Touchscreen nach oben.