Anonim

Image Holen Sie sich eizitiert!

HatchiBabies, die neuesten Hatchimals von Spin Master, sind da. Diese entzückenden Hatchimals haben ein großes Rätsel: Brütest du einen Jungen oder ein Mädchen aus?

Genau wie andere Hatchimals vor ihnen, kommen HatchiBabies in einem Ei, das Kinder ab 5 Jahren nähren und schlüpfen können. Das Erste, was man über HatchiBabies wissen muss, ist, dass sie nicht alleine schlüpfen. Sie brauchen viel Liebe und Fürsorge, bevor sie schlüpfen können.

Kinder können das Ei streicheln, reiben und schaukeln, um den Schlupfprozess zu starten. Das HatchiBaby hört bereits zu und interagiert auch aus dem Ei heraus. Tippe auf das Ei und beobachte und höre, wie das HatchiBaby zurückklopft. Legen Sie das Ei ab, und es wackelt und wackelt wie kein anderes Hatchimal.

Die Augen des HatchiBaby leuchten auch durch das Ei und zeigen unterschiedliche Bedürfnisse und Stimmungen an. Eine beigefügte Tabelle hilft Kindern dabei, die Bedeutungen der Farben zu erkennen, und erläutert die entsprechenden Reaktionen vor und nach dem Schlüpfen.

Wie lange das HatchiBaby in seinem Ei bleibt, hängt davon ab, wie viel Pflege Sie ihm geben. Aber sobald Kinder Regenbogenaugen durchscheinen sehen, ist es Zeit zu schlüpfen.

Sobald das HatchiBaby sein Ei durchbricht, braucht es möglicherweise etwas Hilfe, um die obere Schale zu entfernen. Nach der Aufführung von "Hatchi-Birthday" erfahren die Kinder zwei Dinge über das HatchiBaby. Zuerst erfahren sie anhand ihrer Farbe (rosa oder blau), ob sie einen Jungen oder ein Mädchen geschlüpft haben. Das HatchiBaby kann auch eine von zwei Arten sein, eine Ponette oder ein Cheetree. Anhand einer Zeichnung auf der Schachtel können Sie feststellen, um welchen Typ es sich bei dem HatchiBaby handelt.

Die Enthüllungen hören hier jedoch nicht auf. Im Boden des Eies finden Kinder drei Fächer mit abziehbaren Abdeckungen. In diesen finden sie Accessoires, die mit ihrem HatchiBaby interagieren können: eine Flasche, ein Rassel, eine Bürste und einen Kuschelpartner. Das Gerät mit dem Zubehör dient gleichzeitig als abnehmbarer Hochstuhl für das HatchiBaby.

Image

Obwohl das Ausbrüten des Eies Spaß macht, gibt es mit HatchiBabies noch mehr zu tun, wenn sie nicht mehr im Ei sind! Im Gegensatz zu früheren Hatchimals durchlaufen die HatchiBabies keine Stufen, sondern bleiben als Babys. Doch genau wie bei echten Babys braucht das HatchiBaby viel Aufmerksamkeit und Pflege.

Kinder lernen, wie sie das Hatchibaby in verschiedenen Situationen pflegen können, indem sie sowohl die berührungsempfindlichen Bereiche (Stirn, Füße) als auch das mitgelieferte Zubehör verwenden. Zum Beispiel kann der Kuschelfreund ein trauriges oder schläfriges HatchiBaby lindern, und Kinder können ein hungriges HatchiBaby mit der Flasche füttern. Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch, damit Sie den HatchiBabies diese Objekte geben können, da sie sonst nicht funktionieren.